WeltTrends

abonnierbar: 
short_name: 
Welttrends
Anzeige in Liste: 
Journal

Forum: Österreich nach den Wahlen

7 Seiten | Autor: Fritz Edlinger, Dieter Segert

Das Ergebnis der Nationalratswahlen in Österreich vom 15. Oktober 2017 brachte einen klaren Rechtsruck. Die zu einer populistischen One-Man-Show mutierte christlich-soziale Volkspartei ÖVP erreichte gemeinsam mit der rechtsnationalen FPÖ 57,44 Prozent der Stimmen. Die Wahlsieger werden zweifellos das realisieren, was sich schon vor den Wahlen abgezeichnet hat: eine rechtskonservative Regierung.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 135 | 2018
Erdöl Macht König?
72 Seiten

Autokraten unter sich

Zum Machtwechsel in Simbabwe

4 Seiten | Autor: Henning Melber

Die militärische Intervention der Armee Simbabwes gegen den eigenen Oberbefehlshaber Robert Gabriel Mugabe leitete am 14. November 2017 dessen Entmachtung nach über 37-jähriger Herrschaft ein. Mugabe hatte seit der Unabhängigkeit des Landes im Jahre 1980 regiert. Nach einwöchigen Verhandlungen erklärte er seinen Rücktritt. Am 24. November 2017 übernahm mit Emmerson Mnangagwa ein neuer alter Mann das oberste Staatsamt. Damit wird das „System Mugabe“ fortgesetzt und Simbabwe bleibt autokratisch.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 135 | 2018
Erdöl Macht König?
72 Seiten

Für eine zeitgemäße Entwicklungszusammenarbeit!

3 Seiten | Autor: Jan Fahlbusch

Die Entwicklungspolitik steht vor ihrer vielleicht größten Bewährungsprobe. Die jüngsten Flucht- und Migrationsbewegungen haben vor Augen geführt, dass immer mehr Menschen vor allem im Nahen Osten und in Afrika Lebensperspektiven fehlen. Zudem steigt der Problemdruck durch ungelöste Konflikte, Krisen und den fortschreitenden Klimawandel. Gleichzeitig stellt auch die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030, die den politischen Orientierungsrahmen für die nächste Bundesregierung insgesamt bilden sollte, neue Ansprüche an die Leistungsfähigkeit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 135 | 2018
Erdöl Macht König?
72 Seiten

Wie Europa mit Saudi-Arabien umgehen sollte

5 Seiten | Autor: Christian Koch

Die Politik gegenüber Saudi-Arabien ist für die Regierungen der Europäischen Union nicht einfach. Mit seinem Herrschaftssystem kann sich eine werteorientierte Politik der EU nur schwer arrangieren und die Menschenrechtslage im Königreich ist alles andere als akzeptabel. Zudem führt das „reiche“ Königreich momentan Krieg im benachbarten Jemen, einem der ärmsten Länder der Welt, der bereits etwa 10.000 Menschen das Leben gekostet und eine beispiellose humanitäre Katastrophe ausgelöst hat.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 135 | 2018
Erdöl Macht König?
72 Seiten

Saudische Entwicklungspolitik

Strategien und Schwerpunkte

7 Seiten | Autor: Inken Wiese

Saudi-Arabien ist ein politischer Akteur, dessen Gestaltungsanspruch und Einfluss weit über die Region des Nahen Ostens hinausreicht. Dazu setzt es auch auf das Instrument der Entwicklungszusammenarbeit. Dieses internationale Engagement zielt nicht allein auf die Verbreitung der saudisch- wahhabitischen Version des Islam. Der Beitrag gibt einen Überblick über die saudische Entwicklungspolitik, um das Königreich differenzierter in den Kontext politischer Bemühungen um eine globale Partnerschaft für Entwicklung einzuordnen.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 135 | 2018
Erdöl Macht König?
72 Seiten

Rivalität und Partnerschaft auf der arabischen Halbinsel

Saudi-Arabien, Katar und die VAE

6 Seiten | Autor: Anna Sunik

Saudi-Arabien unterhält wechselreiche Beziehungen zu seinen kleineren Nachbarn. Der allmähliche Rückzug der USA aus der Region und die Umbrüche des „Arabischen Frühlings“ haben die ohnehin fragile Machtbalance unter Saudi-Arabien und seinen Nachbarn ins Wanken gebracht.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 135 | 2018
Erdöl Macht König?
72 Seiten

Zivilgesellschaft trotz fehlender Grundrechte in Saudi-Arabien?

5 Seiten | Autor: Nora Derbal

Kann es in einem autoritären Staat wie Saudi-Arabien, der bürgerliche Grundrechte missachtet, überhaupt eine Zivilgesellschaft geben? Während man in der Vergangenheit meist davon ausging, dass Saudi-Arabien keine autonome Zivilgesellschaft habe, zeigen neuere Untersuchungen, dass es verschiedene Formen sozialen Engagements im Königreich gibt, die historisch tief verwurzelt und meist auf lokaler Ebene zu finden sind. Gerade für die marginalisierten Frauen und Jugendliche stellen solche Vereine und Salons wichtige Räume dar, in denen Netzwerke gepflegt und Gemeinschaft gestiftet wird.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 135 | 2018
Erdöl Macht König?
72 Seiten

Zwang der Modernisierung

Wirtschaftliche und gesellschaftliche Reformen in Saudi-Arabien

6 Seiten | Autor: Sebastian Sons

Saudi-Arabien durchläuft einen tief greifenden Wandel. Das Wohlfahrtssystem des Erdölstaates, das die Mehrheit der saudischen Bevölkerung versorgte, ist unter Druck. Darauf reagiert jetzt das Königshaus. Ein Reformprogramm soll die Wirtschaft vom Erdöl unabhängiger machen und Arbeitsplätze bringen. Der bisher funktionierende Interessensausgleich innerhalb der saudischen Eliten wird infrage gestellt. Eine populistische Politik erklärt die alte Elite zum „Feind“, um die Unterstützung einer frustrierten Jugend zu gewinnen.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 135 | 2018
Erdöl Macht König?
72 Seiten

Das Ende des Tyrannen, aber nicht das Ende der Tyrannei

4 Seiten | Autor: Barbara Groeblinghoff

Die Republik Simbabwe hat nach dem erzwungenen Rücktritt von Robert Mugabe eine neue Führung. Die strukturellen Probleme, die das Land seit vielen Jahren plagen, bilden eine gewaltige Herausforderung für den Nachfolger des greisen Diktators. Dass diese aus eigenem Antrieb angegangen werden, ist angesichts der Verstrickungen des neuen Machthabers in das alte System wenig wahrscheinlich.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 135 | 2018
Erdöl Macht König?
72 Seiten

Myanmar und der Rohingya-Konflikt

5 Seiten | Autor: Bibhu Prasad Routray

Die religiöse Minderheit der Rohingya will in Würde und ohne Angst vor Übergriffen leben. Myanmars Militär ist jedoch nicht bereit, deren Verfolgung einzustellen, während die zivile Regierung kaum in der Lage ist einzugreifen. Die Krise ist nur durch die Einbeziehung internationaler Akteure zu beenden.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 135 | 2018
Erdöl Macht König?
72 Seiten