China

Imperium versus Hegemon

Überlegungen zur Ordnung der Welt

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Klassischer Ausgangspunkt im Nachdenken über globale politische Ordnungen ist die Annahme einer Anarchie der Staatenwelt. Diese kann überwunden werden – wenn große Mächte die Funktionen übernehmen, die ein Weltstaat, wenn es ihn gäbe, übernehmen würde.

Zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Rüstungstendenzen im Reich der Mitte

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Im Sommer des vergangenen Jahres veröffentlichte das Pentagon seine Studie zur verteidigungs- und sicherheitspolitischen Entwicklung der Volksrepublik China. Es zeigt sich, dass die militärische Aufrüstung der Chinesen zunimmt und sich auf neue Bereiche wie die Marine ausdehnt.

Moskaus nützliches Instrument?

Russland und die Shanghai-Gruppe

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Russland sieht in der Shanghai-Gruppe ein wichtiges außen- und sicherheitspolitisches Instrument. Damit sollen sowohl das internationale Profil verbessert als auch militärische Interessen (Waffenexporte) umgesetzt werden.

Eine natürliche Partnerschaft

China und Deutschland

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Volksrepublik China und die Bundesrepublik Deutschland nahmen am 11. Oktober 1972 diplomatische Beziehungen auf. Das bilaterale Verhältnis wurde in den Folgejahren als „Partnerschaft in globaler Verantwortung“ (Schröder) und „strategische Partnerschaft“ (Merkel) bewertet.

Zwischen Shanghai und Moskau

Ein Spannungsfeld der SCO

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Der Wettstreit zwischen den beiden großen Mitgliedern China und Russland hemmt die Shanghai-Gruppe. Ihr gelingt es nicht, zu einem eigenständigen und einstimmig agierenden Sicherheitsakteur zu werden.

Chinas Anti-Terror-Strategien in Zentralasien

Die Rolle der Shanghai-Gruppe

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Versuche zur Bewahrung innerstaatlicher Sicherheit und Maßnahmen gegen den Terrorismus sind die sichtbarsten Aktivitäten der Shanghai-Gruppe. In ihr spielt China eine maßgebliche Rolle.

China und Indien

Die neuen Spieler am Tisch
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Der Artikel analysiert die neue Rolle aufsteigender Schwellenländer in den internationalen Klimaverhandlungen am Beispiel Chinas und Indiens. Die Ablehnung verbindlicher Reduktionsziele für Treibhausgase wurde in Kopenhagen als Blockadepolitik beider Länder gewertet.

Holprige Wege in die Moderne

China und Russland
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Gegen Ende des Kalten Krieges vollzogen sich sowohl in Russland als auch in China bedeutende gesellschaftliche Veränderungen. Zwei russische Wissenschaftler nähern sich dem Thema aus vergleichender Perspektive.

Rotes China Global

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
53

Der Rote Drache schlägt kräftig mit den Flügeln. Er setzt an, sich über die Welt zu erheben. Doch kann er tatsächlich zur Supermacht aufsteigen oder geht ihm bald die Luft aus? WeltTrends diskutiert in dieser Ausgabe Chinas Rolle in der Welt: vom Konzept einer neuen Weltordnung über wirtschaftliche Sackgassen zu außenpolitischen Verwirrspielen. Im "Forum" zieht WeltTrends Bilanz rot-grüner Entwicklungspolitik, Überlegungen zu Hannah Arendt runden die Winterausgabe ab.

Seiten

China abonnieren