Migration

Turning Aliens into Citizens

Significance of the Indian Case

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Indien hat verfassungsrechtlich festgelegt, dass nicht Rasse, Religion oder Sprache, sondern Geburts- und Wohnort für das Recht auf indische Nationalität und Staatsangehörigkeit entscheidend sind. Der Staat gibt dem Bürger dafür institutionelle Rückendeckung.

Die Renaissance des Bürgers

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Wer darf als Bürger an der Gesellschaft teilhaben? Die Frage, wer aufgrund seiner Herkunft von der Möglichkeit der politischen Teilhabe ausgeschlossen wird, hat in der sozialwissenschaftlichen Forschung in den vergangenen 20 Jahren eine Konjunktur erfahren.

Legitimierte Vertreibung

Minderheitenpolitik im Vertrag von Lausanne
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Sind Zwangsumsiedlungen ein geeignetes Mittel zur Lösung von Minderheitenkonflikten? Der Vertrag von Lausanne 1923 zwischen Griechenland und der Türkei war der erste prominente Fall, in dem Vertreibung durch eine völkerrechtliche Konvention legalisiert wurde.

„Wir kamen als Arbeiter, blieben als Bürger.“ Türkische Einwanderung in Australien

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

2008 feierten türkische Einwanderer das 40-jährige Jubiläum ihrer Migration nach Australien. Ihre Integration gelang augenscheinlich sehr gut.

Urbane Integration

Toleranzedikt als Stadtgespräch

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Stadt als Raum und Akteur – auch in der Frage der Integration. Jene gilt als eine Herausforderung; insbesondere, wenn sie interkulturell zu gestalten ist. Politische Urbanität könnte die Antwort sein, um eine gelingende Politik der Eingliederung von Differenz zu gewährleisten.

Selektive Grenzen

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
71

Die Grenze – historisches Auslaufmodell? Moralische Zumutung? Unabdingbare Tatsache? Meist ist sie Limes: Durchlässig für den Austausch bestimmter Waren und Personen, zugleich Schutz gegen das Eindringen unerwünschter Fremder. Vielfach erklärtes Ziel ist ein “grenzenloses Europa”. Im Innern der EU sind Schlagbäume verschwunden, an Rändern wird vielerorts abgeschottet. Diese Grenzsortierungen sind Thema in WeltTrends.

Von Migrationsvermeidung zu selektiver Grenzöffnung

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Das europäische Grenz- und Migrationsregime erlebt zurzeit nachhaltige Veränderungen: Neben die etablierte Grenzsicherungspolitik, die vornehmlich auf Abschottung beruht, tritt nunmehr eine gemeinsame Einwanderungspolitik.

Seiten

Migration abonnieren