EU

Zehn Thesen zur Systemkrise der europäischen Marktwirtschaften

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

In WeltTrends 92 formulierte der Ökonom Hartmut Elsenhans in 15 Thesen, warum der Weg aus der Wirtschaftskrise für die Euroländer nur im Kapitalismus liegen kann. Er forderte ein neues Verständnis dieser Wirtschaftsordnung und plädierte für das Über-Bord-Werfen verstaubter Vorurteile.

Die „Kinder des Regenbogens“

Norwegens Migrationspolitik

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Norwegen rühmt sich gern seiner „offenen Gesellschaft“: Migranten sind willkommen, vor allem qualifizierte Facharbeiter. Nach den jüngsten Wahlen im Sommer 2013, aus denen die Konservativen als Sieger hervorgingen, könnten nun die Einwanderungsgesetze verschärft werden.

Polens Annäherung an die Eurozone

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Diskussion in unserem Nachbarland Polen über den Beitritt zur EU-Gemeinschaftswährung Euro hat sich in den vergangenen Monaten zugespitzt. Polen verpflichtete sich beim EU-Beitritt 2004, der Eurozone beizutreten – sobald die entsprechenden Bedingungen erfüllt sind.

Russland und die EU

Reihe:

Autor/en:

Nummer: 
6

Die Europäische Union treibt ihre Integration voran, wenn auch unter großen Schwierigkeiten. Russland erschließt seine riesigen natürlichen Ressourcen und bedarf dazu gewaltiger ausländischer Investitionen. Beide geoökonomischen Regionen bieten ein gewaltiges Synergiepotenzial, das ihnen helfen könnte, als strategische Partner eine wichtige Rolle bei der Entstehung einer neuen Weltordnung zu spielen. Welche Faktoren fördern das? Welche Hindernisse müssen überwunden werden? Welche Rolle spielen in diesem Kontext die USA und China?

Die EU und die Eurokrise

Reihe:

Autor/en:

Nummer: 
10

Vor allem der Süden der Eurozone steckt noch immer in der Schuldenkrise. Auswirkungen auf die übrigen Länder der EU bleiben nicht aus. Wer soll aufkommen für die finanziellen Verpflichtungen? Können Rettungsschirme und Co. Abhilfe schaffen? Brauchen wir gar ein neues Verständnis des Kapitalismus? Hartmut Elsenhans, Wilhelm Ersil und Helmut Matthes legen dar, welche Wege sie beschreiten würden, um die Krise zu bewältigen.

Der bezahlte Putsch

Golfspiele am Nil als Herausforderung für den Westen

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die westliche Diplomatie wurde mit der Absetzung des gewählten Präsidenten Mohammed Mursi, der Verhaftung der Führungsriege der Muslimbruderschaft und der Aussetzung der Verfassung durch die ägyptische Militärführung vor vollendete Tatsachen gestellt.

Unabhängig mit gestutzten Flügeln

Normalität im Kosovo

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die serbisch-kosovarische Beziehung ist die Geschichte eines Dauerkonflikts. Nach mühsamen Verhandlungen schlossen beide Regierungen 14 Jahre nach Ende des Kosovokrieges ein Normalisierungsabkommen. Damit vereinbarten sie eine Artfriedliche Koexistenz.

The UK and the European Union

About Cameron’s optimistic, risky and ambiguous strategy

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Für den Fall seiner Wiederwahl kündigt Cameron ein Referendum an. Verlässt Großbritannien dann die EU? Zwei Jahre vor der nächsten Wahl verhält sich der britische Premierminister David Cameron zwar taktisch klug für sein politisches Überleben, aber zugleich sehr riskant, für sich und für Europa.

Seiten

EU abonnieren