Wirtschaftspolitik

China und Deutschland: Welche Partnerschaft?

Replik auf Yu-ru Lian

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Der organische Begriff der „natürlichen Partnerschaft“, den Yu-ru Lian in ihrem in WeltTrends 81 erschienenen Beitrag verwendet, um die deutsch-chinesischen Beziehungen zu definieren, erfasst nicht die bilateralen Beziehungen.

Ordnung und Fortschritt – Regierung versus soziale Bewegung

Interview mit Valter Pomar

Autor/en:

Schlagworte:

Jahr:

Erst Lula, jetzt Dilma: Seit zehn Jahren stellt die Arbeiterpartei Brasiliens das Staatsoberhaupt des bevölkerungsreichsten Landes in Südamerika. Getragen wie kritisiert wird die linke Regierung von diversen sozialen Bewegungen.

Jenseits des Neoliberalismus

Brasilien im 21. Jahrhundert

Autor/en:

Schlagworte:

Jahr:

Der grüne Riese – er ist ein Land der Widersprüche. Dem steilen Aufstieg Brasiliens zur Wirtschaftsmacht stehen prekäre Lebensbedingungen großer Teile der Gesellschaft gegenüber.

Solidarität in der Euro-Krise

Reihe:

Autor/en:

Nummer: 
2

Ende Juli 2011 jubelt die europäische Presse: Endlich gebe es die nötige Solidarität in der Euro-Zone. Die Angriffe der Rating-Agenturen könnten abgewehrt, die Interessen der Finanzmärkte befriedet werden. Was aber heißt Solidarität hier und heute? Wie ist sie in der Europäischen Union verankert, formal, rechtlich und politisch? Mit was für einer Krise haben wir es überhaupt zu tun? Was verbindet die eingeforderte Solidarität mit der Demokratie? Und welche Rolle spielt Deutschland in dieser Krise? Antworten auf diese Fragen bietet der Text von Heinz Kleger.

Eine Wirtschaftsregierung für die Europäische Union

Reihe:

Autor/en:

Nummer: 
1

Dramatisch war die jüngste Zeit für die EU. Die schlimmste Wirtschafts- und Finanzkrise seit den 1930er Jahren hinterließ tiefe Spuren. Dazu trug die Politik des freien Wettbewerbs, Liberalisierung öffentlicher Daseinsvorsorge und der liberalisierten Finanzdienstleistungen bei. Die Währungsunion erlebte die schwerste Krise ihrer Geschichte. Für Alt-Bundeskanzler Schröder bedrohte die Krise der europäischen Währung die Europäische Union nicht nur wirtschaftlich und fiskalisch: „Europa ist keine Währungsfrage, sondern eine politische“.

Kein verflixtes siebtes Jahr

Zwischenbilanz nach Polens EU-Beitritt
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Seit 2004 ist Polen Mitglied der Europäischen Union. Während die wirtschaftliche Integration weit fortgeschritten ist und der Republik Vorteile verschafft, ist die politische Integration noch im Aufbau begriffen.

Papua-Neuguinea

Ressourcen, Umweltzerstörung und schwache Staatlichkeit

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Inselstaaten des Pazifiks tauchen in den hiesigen Medien bestenfalls als touristische Randnotiz auf. Putsche in Fiji, Unruhen in Tonga, Konflikte auf den Salomonen und in Papua-Neuguinea sowie die schwache Staatlichkeit belegen jedoch eine konfliktträchtige Realität.

Elitenkonflikte und ökonomischer Stillstand

Kuba nach dem VI. Parteitag der PCC
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Uhren auf Kuba stehen weiterhin still. Der VI. Parteitag der PCC konnte weder der wirtschaftlichen noch der politischen Entwicklung dringend benötigte Impulse geben. Im Gegenteil: Mit den beschlossenen Personalentscheidungen werden die reformistischen Kräfte zurückgedrängt.

Seiten

Wirtschaftspolitik abonnieren