Autoritarismus

Instabile Demokratien in Lateinamerika

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Anfang des 21. Jahrhunderts ist die Zahl gefestigter Demokratien in Lateinamerika gering. Ende der 1980er Jahre gab es große Erwartungen. Diese sind enttäuscht worden. Die Stabilität der Demokratien ist gering. Die Mehrzahl der Demokratien sind „wenig gefestigt”.

Zum Überleben nichtdemokratischer Regime in Ostasien

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

In Ostasien finden wir viele nichtdemokratische Regime, die über ein hohes Maß an Stabilität verfügen. Die Spannweite reicht vom letzten totalitären Regime der Welt, Nordkorea, über das sich rasant entwickelnde posttotalitäre China bis hin zum reichen und autoritären Singapur.

Vom Militärregime zur Musterdemokratie?

Zum politischen System Brasiliens

Autor/en:

Schlagworte:

Jahr:

Brasilien ist in die Riege der Global Player aufgestiegen. Sowohl im wirtschaftlichen als auch im sozialen Bereich ist das größte Land Südamerikas zu einem Vorbild in der Region geworden. Politisch – insbesondere für das Parteiensystem und die Legislative – gilt das jedoch nur bedingt.

Der König ist tot – es lebe der König?

Nordkorea nach Kim Jong-il
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Nachricht vom Tod des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-il und der Aufstieg Kim Jong-uns zum „Großen Nachfolger“ warfen eine Reihe von Fragen sowohl hinsichtlich der generellen sicherheitspolitischen Entwicklungen in Nordostasien als auch der weiteren Entwicklungen in Nordkorea auf.

Putins Russland als Erfolgsstory

Eine Lektion über autoritäre Regime

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Können wir die Entwicklung Russlands in den vergangenen 15 Jahren mit dem von Juan Linz entwickelten Konzept moderner autoritärer Regime verstehen? Können wir damit nachvollziehen, warum kein demokratischer Durchbruch erfolgte?

Der arabische Frühling

Das Ende autoritärer Herrschaft?
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Mit dem arabischen Frühling stiegen die Erwartungen an ein neues demokratisches Zeitalter. Einmal mehr wurde weit über die Forschung hinaus das gängige Transitionsparadigma bemüht. Doch welche herrschaftspolitischen Veränderungen haben die Massenrevolten des Vorderen Orients tatsächlich bewirkt?

Wer übernimmt das Steuer?

Ägypten im Gerangel interner Mächte
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Ägypten kommt nicht zur Ruhe, die Machtverhältnisse im Land sind weiterhin ungeklärt. Der Militärrat sicherte sich mit Änderungen der Verfassungserklärung tief greifende Rechte, die eigentlich dem Parlament vorbehalten sind.

Auf Peróns Spuren

Cristina Kirchners neuer, alter Politikstil in Argentinien

Autor/en:

Schlagworte:

Jahr:

Argentiniens Präsidentin verstaatlicht Wirtschaftsbetriebe und entzieht Lizenzen per Dekret, verweigert die Rechenschaft vor Presse und Kabinett und hält volksnahe Reden. Über ihren autoritären Regierungsstil wurde bislang dank des wirtschaftlichen Erfolges hinweggesehen.

Seiten

Autoritarismus abonnieren