Terrorismus

Wissen – Macht – Arbeit. Professionen und Wissensberufe im Wandel

Zeitschrift:

zusammengestellt von:

Heftnummer: 
1

Unter den Vorzeichen der Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft ändert sich das Arbeitsleben rasant. Traditionelle Karriereverläufe lösen sich zunehmend auf. Digitalisierung und Automatisierung drohen ganze Berufsgruppen verschwinden zu lassen, während zugleich neue Berufsfelder entstehen und sich äußerst dynamisch entwickeln. Der Themenschwerpunkt rückt zwei akademische Berufsgruppen in den Blick, deren Metier die „Kopfarbeit“ ist. Für sie ergeben sich durch den Strukturwandel der Arbeit ganz spezifische Herausforderungen. Die einzelnen Beiträge beleuchten verschiedene Professionen und...

Anschläge: Viele bleiche Mütter und Väter heben ihren Kopf

Autor/en:

Zeitschriftentitel:

Schlagworte:

Jahr:

Michael Daxner setzt sich in seinem Essay kritisch mit der grassierenden Angst vor terroristischen Anschlägen auseinander, die vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Migrationskrise auch politisch instrumentalisiert wird.

Die Rückkehr der Heimatfront?

Frankreich nach dem 13. November 2015

Autor/en:

Zeitschriftentitel:

Schlagworte:

Jahr:

Eric Sangar analysiert in seinem Beitrag die neue Kriegssemantik, mit der das politische Establishment auf die Pariser Terroranschläge vom 13. November 2015 reagierte.

Brüssel bombardieren!

Widersprüche im Krieg gegen den Terrorismus

Autor/en:

Zeitschriftentitel:

Schlagworte:

Jahr:

Anhand eines provokanten Gedankenexperiments weist Mathias Delori auf Widersprüche in der Bekämpfung des IS hin und zeigt, dass hierbei mit zweierlei Maß gemessen wird.

Charlie Hebdo als Wendepunkt der Weltpolitik?

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Bis vor Kurzem stand „Paris 2015“ für die Klimakonferenz Ende des Jahres in der französischen Hauptstadt. Seit den terroristischen Attentaten auf Charlie Hebdo und einen jüdischen Supermarkt wird „Paris 2015“ zu einem Synonym für die Ängste vor einem weltweit ausgreifenden Dschihadismus.

Kriminelle Welt

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
91

Die Folgen der voranschreitenden Globalisierung sind seit Jahren in aller Munde. Zu den Schattenseiten der Entwicklung gehört auch die sich zunehmend vernetzende organisierte Kriminalität. Drogenschmuggel, Menschenhandel, Piraterie, Geldwäsche und Steuerbetrug großen Stils sind nur einige Herausforderungen für Politik und Gesellschaft, die im aktuellen Heft von Experten diskutiert werden. Gefragt sind internationale Antworten auf dieses globale Phänomen: polizeiliche, (völker-)rechtliche, wirtschaftliche und vor allem politische.

Gewaschenes Geld

Eine Herausforderung globaler Kriminalitätsbekämpfung

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Bekämpfung von Geldwäsche ist ein wesentliches Element, um Aktivitäten krimineller und terroristischer Netzwerke zu unterbinden. Erst in den späten 1980er Jahren wurde das Waschen illegal erworbener Gelder in offiziell registrierte Zahlungsmittel zum Thema der internationalen Politik.

Seiten

Terrorismus abonnieren