Terrorismus

Gewaschenes Geld

Eine Herausforderung globaler Kriminalitätsbekämpfung

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Bekämpfung von Geldwäsche ist ein wesentliches Element, um Aktivitäten krimineller und terroristischer Netzwerke zu unterbinden. Erst in den späten 1980er Jahren wurde das Waschen illegal erworbener Gelder in offiziell registrierte Zahlungsmittel zum Thema der internationalen Politik.

Arabischer Frühling und Terrorismus

Analyse einer Nichtbeziehung
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Eine Zunahme islamistisch orientierter Terrornetzwerke war in den vergangenen Jahren nicht zu verzeichnen. Das überraschte westliche Kommentatoren. Die sozialen Bewegungen haben sich nicht von den Netzwerken einspannen lassen.

Eine Welt ohne Atomwaffen?

Obamas Beitrag
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

So sehr internationale Politik durch komplexe Interaktionen „großer“ Akteure (Staaten, Organisationen, transnationale Netzwerke) bestimmt wird, so beeinflussen auch individuelle Akteure die Geschehnisse entscheidend. Letzteres trifft auf Obama und die Nichtverbreitung von Atomwaffen zu.

Chinas Anti-Terror-Strategien in Zentralasien

Die Rolle der Shanghai-Gruppe

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Versuche zur Bewahrung innerstaatlicher Sicherheit und Maßnahmen gegen den Terrorismus sind die sichtbarsten Aktivitäten der Shanghai-Gruppe. In ihr spielt China eine maßgebliche Rolle.

Obama & Osama

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Plötzlich, wie aus heiterem Himmel, teilte US-Präsident Barack Obama mit, Osama bin Laden, der mutmaßlich Hauptverantwortliche für die Anschläge auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001, sei durch US-Spezialkräfte erschossen worden. War nun der „Kampf der Kulturen“ zu Ende?

Entwicklungspolitik gegen Terrorismus?

Gedanken zu einer andauernden Debatte

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Entwicklungszusammenarbeit als Funktion der Terrorismusbekämpfung? Nach dem 11. September wurden entwicklungspolitische Konzepte als Königsweg zu weniger Terror und Gewalt gepriesen. Inzwischen ist die Euphorie gewichen. Noch ist unklar, ob und wie die beiden Themen zusammenhängen.

Seiten

Terrorismus abonnieren