Terrorismus

Obama & Osama

2 Seiten | Autor: Attila Király

Plötzlich, wie aus heiterem Himmel, teilte US-Präsident Barack Obama mit, Osama bin Laden, der mutmaßlich Hauptverantwortliche für die Anschläge auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001, sei durch US-Spezialkräfte erschossen worden. War nun der „Kampf der Kulturen“ zu Ende? Aber den hatte nicht bin Laden verkündet, sondern der US-amerikanische Außenpolitik-Denker Samuel Huntington. Dann der Hinweis, Osama sei schon zuvor politisch tot gewesen; die arabischen Revolutionen hätten den politischen Schwerpunkt auf Menschenechte und Demokratie verlegt. „Heiliger Krieg“ war gestern.

Schlagworte: USA | Terrorismus

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 79 | 2011
Rohstoff Poker
144 Seiten

Wendepunkt 11. September

2 Seiten | Autor: Erhard Crome

Hin und wieder ist es sinnvoll“, betonte Bertrand Russell, „ein Fragezeichen hinter Dinge zu setzen, die wir schon lange für selbstverständlich nehmen.“ Der US-amerikanische 11. September ist zehn Jahre her. Die Neokonservativen in den USA hatten bereits in den 1990er Jahren verschiedene Netzwerke gegründet, darunter das Project for the New American Century (PNAC). Das agitierte für den Sturz Saddam Husseins und Krieg gegen den Irak. Davon wollte Präsident Clinton nichts wissen; George W. Bush zunächst ebenfalls nicht. Das änderte sich mit 9/11. Der neokonservative Politikberater Robert Kagan sagte: „Der 11. September ist der Wendepunkt. Nichts anderes.“

Schlagworte: USA | Terrorismus

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 80 | 2011
Japan 3/11
144 Seiten

Arabischer Frühling und Terrorismus

Analyse einer Nichtbeziehung

9 Seiten | Autor: Hans Joachim Gießmann

Eine Zunahme islamistisch orientierter Terrornetzwerke war in den vergangenen Jahren nicht zu verzeichnen. Das überraschte westliche Kommentatoren. Die sozialen Bewegungen haben sich nicht von den Netzwerken einspannen lassen. Eine Differenz zwischen transnational agierendem Terrorismus und nationalen Demokratiebewegungen ist zu konstatieren. Terrorgruppen mit nationaler Ausrichtung haben in der Region kontinuierlich an Einfluss eingebüßt.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 83 | 2012
Arabische Brüche
144 Seiten

Eine Welt ohne Atomwaffen?

Obamas Beitrag

8 Seiten | Autor: Markus Kornprobst

So sehr internationale Politik durch komplexe Interaktionen „großer“ Akteure (Staaten, Organisationen, transnationale Netzwerke) bestimmt wird, so beeinflussen auch individuelle Akteure die Geschehnisse entscheidend. Letzteres trifft auf Obama und die Nichtverbreitung von Atomwaffen zu. Die erfolgreiche Überprüfungskonferenz des Nichtverbreitungsvertrags im Mai 2010 hat viel mit dem sich nach seiner Prager Rede ausprägenden „Obama-Faktor“ zu tun.

Schlagworte: USA | Terrorismus | Atompolitik | Abrüstung

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 81 | 2011
Atomare Abrüstung
144 Seiten

Piraterie in Südostasien

Organisierte Kriminalität auf See

9 Seiten | Autor: Marco Bünte

Seeräuberei ist ein aktuelles Kriminalitätsphänomen, nicht nur am Horn von Afrika. Stark betroffen ist Südostasien, und darin insbesondere der größte Inselstaat der Welt, Indonesien. Piraterie in der Region, die größtenteils in Form opportunistischer Kleinkriminalität auftritt, konnte zwischenzeitlich aufgrund nationaler und regionaler Initiativen zurückgedrängt werden. Doch die Gefahr einer Zunahme von Überfällen auf See besteht weiterhin.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 91 | 2013
Kriminelle Welt
144 Seiten

Gewaschenes Geld

Eine Herausforderung globaler Kriminalitätsbekämpfung

9 Seiten | Autor: Anja P. Jakobi

Die Bekämpfung von Geldwäsche ist ein wesentliches Element, um Aktivitäten krimineller und terroristischer Netzwerke zu unterbinden. Erst in den späten 1980er Jahren wurde das Waschen illegal erworbener Gelder in offiziell registrierte Zahlungsmittel zum Thema der internationalen Politik. Als erfolgreiches Kernnetzwerk wider die Geldwäsche gilt heute die Financial Action Task Force. Ihre Empfehlungen und Überprüfungen sind als signifikante Faktoren der Bekämpfung einzuschätzen.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 91 | 2013
Kriminelle Welt
144 Seiten

WeltTrends - Zeitschrift für internationale Politik 91 | 2013

Kriminelle Welt

ISSN 0944-8101 | 144 Seiten

Die Folgen der voranschreitenden Globalisierung sind seit Jahren in aller Munde. Zu den Schattenseiten der Entwicklung gehört auch die sich zunehmend vernetzende organisierte Kriminalität. Drogenschmuggel, Menschenhandel, Piraterie, Geldwäsche und Steuerbetrug großen Stils sind nur einige Herausforderungen für Politik und Gesellschaft, die im aktuellen Heft von Experten diskutiert werden. Gefragt sind internationale Antworten auf dieses globale Phänomen: polizeiliche, (völker-)rechtliche, wirtschaftliche und vor allem politische.

Schlagworte: Kriminalität | Terrorismus | Drogen

Inhalt