Südafrika

Ein Versuch zur Befreiung Mandelas

10 Seiten | Autor: Ulrich van der Heyden

Dieser Beitrag beleuchtet den in den 1980er-Jahren unternommenen Versuch, Nelson Mandela aus dem Gefängnis zu befreien und die Rolle, die der „Organisator“ dieses Befreiungsversuchs, der DDR-Rechtsanwalt Wolfgang Vogel (1925–2008), hierbei gespielt hat.

Schlagworte: Mandela | DDR | Apartheid | Sacharow | Südafrika

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Berliner Debatte 2 | 2017
Kinderrechte - Menschenrechte
150 Seiten

Keine Ruhe an Südafrikas Universitäten

3 Seiten | Autor: Ulrich van der Heyden

An den Universitäten der Republik Südafrika gärt es. Die Beseitigung der Apartheid durch ein demokratisches System vor 20 Jahren führte auch zu Transformationen im Hochschulwesen. Die damit verbundenen Turbulenzen waren fast verebbt. Nun kommt es zu Protesten an den Universitäten, deren Ausmaß an Gewalt zugleich Spiegelbild der tiefen politischen und sozialen Widersprüche der „Regenbogennation“ ist.

Schlagworte: Südafrika | Universitäten | Unruhen

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 123 | 2017
Päpste und Politik
72 Seiten

„Packt eure Koffer und geht!“

Fremdenfeindlichkeit in Südafrika

6 Seiten | Autor: Heribert Adam, Kogila Moodley

Die jüngsten Ausschreitungen in mehreren südafrikanischen Städten haben den Blick auf die weitverbreitete Fremdenfeindlichkeit am Kap gelenkt. Besonders betroffen sind die Townships, wo sich der alltägliche Rassismus vor allem gegen indischstämmige oder somalische Kleinhändler richtet. Nachdem die Regierung in Pretoria das Problem lange geleugnet hat, fürchtet sie nun um den internationalen Ruf der „Regenbogennation“.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 108 | 2015
Politischer Islam
72 Seiten

Nelson Mandela

Der Mensch hinter der Legende

5 Seiten | Autor: Hans-Georg Schleicher

Der Tod Nelson Mandelas im Dezember 2013 war noch einmal Anlass, diese große Persönlichkeit der Zeitgeschichte zu würdigen. Gleichzeitig gab es auch Versuche, Mandela zu vereinnahmen und zu instrumentalisieren, an seinem politischen Credo zu rütteln. Mandela war kaum beigesetzt, da wurde bereits um sein politisches Erbe gestritten. War der Kämpfer gegen die Apartheid nun vor allem Führer des ANC oder dürfen sich auch andere Parteien mit der Ikone des Freiheitskampfes schmücken? In diesen Diskussionen geht es um die Deutungshoheit über Geschichte, es geht aber auch um den Menschen Nelson Mandela.

Schlagworte: Mandela | Südafrika | ANC

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 95 | 2014
Die USA und WIR
144 Seiten

Wintermärchen 2010?

Die Bedeutung der Fußball-WM für Südafrika

8 Seiten | Autor: Christian von Soest

Südafrika hat die Fußball-WM im eigenen Land von Anfang an als afrikanisches Projekt präsentiert. Aufgrund seiner wirtschaftlichen Kapazitäten und seines politischen Gewichts ist Südafrika prädestiniert, das Großereignis durchzuführen, sieht sich als regionale Führungsmacht im restlichen Afrika allerdings gewichtigen Vorbehalten gegenüber. Die WM bietet dem Kontinent die Chance, sich der internationalen Öffentlichkeit in einem neuen Licht darzustellen.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 72 | 2010
Südafrika und die Fußball-WM
144 Seiten

Nation Building und Toleranz in Südafrika

Soziokulturelle Ziele der Fußball-WM 2010

5 Seiten | Autor: Norbert Kersting

Die Fußball-WM soll einen Prozess beeinflussen, der auf die Bildung einer nationalen Identität abzielt. In Südafrika ist der Nationalstolz stark ausgeprägt, sinkt aber innerhalb der weißen Bevölkerungsgruppe. Trotz ausländerfreundlicher und panafrikanistischer Politiken ist Fremdenfeindlichkeit gegenüber afrikanischen Ausländern ein latentes Phänomen.

Schlagworte: Südafrika | Rassismus | Gewalt

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 72 | 2010
Südafrika und die Fußball-WM
144 Seiten

Chancen des Eventtourismus

Ein wirtschaftlicher Aspekt der Fußball-WM

Südafrika ist die zentrale Wirtschaftsmacht in Afrika und produziert mehr als ein Drittel des Bruttoinlandsproduktes aller afrikanischen Staaten südlich der Sahara. Als Investitionsziel attraktiv, spielt das Land trotz hoher Wachstumsraten international noch eine untergeordnete Rolle. Die Autoren untersuchen in ihrem Beitrag, ob sich der Fußball-Eventtourismus auf die wirtschaftliche Entwicklung auswirkt.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 72 | 2010
Südafrika und die Fußball-WM
144 Seiten

Vorsichtig optimistisch

Interview mit Armin Osmanovic

9 Seiten | Autor: Heike Imhof-Rudolph

WeltTrends sprach mit Armin Osmanovic, dem Leiter des Auslandsbüros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Johannesburg, über Südafrikas Kondition vor der Fußball-Weltmeisterschaft. Die Korrumpierbarkeit der politischen Klasse, die Schwäche des amtierenden Präsidenten Zuma, die prekäre Wirtschaftslage und das Phänomen der Gewalt sind Probleme, die angesichts einer Event-Euphorie nicht übersehen werden dürfen.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 72 | 2010
Südafrika und die Fußball-WM
144 Seiten

Eingriff in den öffentlichen Raum

Public Viewing in Kapstadts Stadtstruktur

Seit 80 Jahren organisiert die FIFA Fußball-Weltmeisterschaften, seit gut 30 Jahren erfolgt über die Vermarktung der Fernseh- und Werberechte eine starke Kommerzialisierung der Turniere, bei denen es um sportlichen Erfolg und nationales Prestige geht. Mittlerweile trägt der Einsatz von Großleinwänden auf Public-Viewing- Bereichen das gemeinsame Erlebnis in den öffentlichen Raum und erweitert die für die Werbung erreichbare Zielgruppe. Der Stadtraum entwickelt sich zur Bühne und Schnittstelle zwischen Event und Individuen unterschiedlichen sozialen Hintergrunds.

Schlagworte: Südafrika | Städte

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 72 | 2010
Südafrika und die Fußball-WM
144 Seiten

Stabilität und Anarchie

Zur politischen Lage in Südafrika

7 Seiten | Autor: Klaus Freiherr von der Ropp

Dieser Beitrag bietet eine andere Perspektive auf das Austragungsland der WM 2010. Er wiederholt nicht das Mantra, dass alles gut werde, sondern hat den Mut zum Worst-Case- Scenario. Gewiss: Die Sicherheit der Weltmeisterschaft wird zu gewährleisten versucht. Doch die Townships brennen, während in den Stadien privilegierte Fußballfans jubeln. Mit dem Ende der WM wird der Notstand ausgerufen, denn nur so wird sich das Chaos beherrschen lassen.

Schlagworte: Südafrika | Gewalt | Minderheiten

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 72 | 2010
Südafrika und die Fußball-WM
144 Seiten