Deutschland

Wladimir S. Semjonow

Moskaus Wächter in Deutschland

Schlagworte:

Jahr:

Anfang 1952 wandte sich Wladimir Semjonow, Politischer Berater der Sowjetischen Kontrollkommission in Deutschland, in einem streng vertraulichen Brief an seinen obersten Chef, Jossif Stalin. Er beklagte sich über Walter Ulbricht, den mächtigen Generalsekretär der SED in der DDR.

Von Sternstunden und Fehlstunden

Autor/en:

Schlagworte:

Jahr:

Der 8. Mai hat es in sich. Es ist aber nicht nur die Geschichte. Die Woche vom 8. Mai war in diesem Jahr die „Woche der Wahrheit“ im Bundestag, eine Kristallkugel, die einen düsteren Blick in die Zukunft erlaubt.

Internationale Instabilität und Entfesselung des Zweiten Weltkrieges

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Sowohl das auf dem System von Versailles basierende europäische Staatensystem als auch die europäischen Demokratien blieben in der Zwischenkriegszeit instabil. Dennoch war die Entwicklung zum Zweiten Weltkrieg nicht unabänderlich und zwangsläufig.

Deutsche Außenpolitik vom Bismarck-Reich zur Berliner Republik

Schlagworte:

Jahr:

Die deutsche Außenpolitik hat seit dem 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart viele Veränderungen erlebt. Lange stand Deutschland in einem angespannten Verhältnis zu den europäischen Ordnungen, doch nun ist es ein wichtiger Akteur der internationalen Gemeinschaft.

70 Jahre danach

Nachdenken über den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Aus polnischer Sicht endete der Zweite Weltkrieg erst 1989 mit dem realexistierenden Sozialismus. Der Widerstand gegen die deutsche Aggression ist Teil der polnischen nationalen Mythologie.

Europäische Zeitenwenden

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Der Autor skizziert die europäischen Zeitenwenden vom Ausbruch des Zweiten Weltkrieges über das Wendejahr 1989 bis zur Gegenwart. Dabei werden zentrale Thesen der folgenden Beiträge in diesem Themenschwerpunkt pointiert aufgenommen und diskutiert.

Seiten

Deutschland abonnieren