Wirtschaft

Zentralasien – 25 Jahre Unabhängigkeit

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
121

Die riesige Region im Zentrum Eurasiens, bis vor 25 Jahren noch Teil der Sowjetunion, steht heute im Fokus der Weltpolitik. Russland, China, die USA und die EU ringen um Einfluss. Die jungen Staaten Zentralasiens gehen unterschiedliche Wege: von Turkmenistan mit seiner Politik der Selbstisolation über Usbekistan, das sich auf die bilateralen Beziehungen konzentriert, bis zu Kasachstan und Kirgisistan, die Mitglieder des postsowjetischen Integrationsprojekts Eurasische Wirtschaftsunion sind. Weitere im Heft diskutierte Probleme sind eine Bilanz der Außenpolitik Präsident Obamas, die...

Berlin und Moskau – wie weiter?

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
119

Kaum ein Thema steht so im Fokus von Politik und Öffentlichkeit wie die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland. Sie haben sich in jüngster Zeit verschärft, und nicht erst seit der Ukrainekrise. Eine wichtige Rolle für eine Verbesserung der Lage spielt das Verhältnis zwischen Berlin und Moskau. Wo liegen die Ursachen für die Verschlechterung der Beziehungen? Wie kann es in Politik und Wirtschaft weitergehen? Diesen Fragen gehen namhafte Experten aus beiden Ländern im Thema nach. Weitere im Heft diskutierte Probleme sind der Brexit, der Wahlkampf in den USA sowie die Wahl des neuen UN-...

Neue Seidenstraßen

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
116

Mit der Initiative „One Belt, One Road“, auch „Neue Seidenstraße“ genannt, will China eine alte Idee wiederbeleben und in den Kontext der Globalisierung stellen. Es geht um die weitere ökonomische Erschließung Eurasiens, der riesigen Landmasse zwischen Peking und Lissabon. Das kann große Vorteile für die beteiligten Staaten bringen, aber auch die Geopolitik ist im Spiel. Strebt China eine Rolle als Moderator oder Schiedsrichter in Eurasien an? Experten aus China, Deutschland, Kasachstan und Russland analysieren im Thema die chinesische Initiative und ihre möglichen Auswirkungen.

Brasilien sucht Auswege

Gescheiterte Austeritätspolitik in Zeiten der Krise

Autor/en:

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die rigorosen Maßnahmen des Austeritätsprogramms sind gescheitert. Der bisherige Finanzminister Levy musste zurücktreten. Präsidentin Rousseff versucht heute, die Initiative wieder zurückzugewinnen. Dazu gibt es neue Gespräche mit der brasilianischen Gesellschaft, aber auch mit Expräsident Lula.

Generalreparatur der Weltwirtschaft

Referenz und Variation zu Varoufakis „Tod des Minotaurus“

Autor/en:

Zeitschriftentitel:

Schlagworte:

Jahr:

Der vorliegende Artikel referiert und kommentiert den Grundgedanken des Buches „Der globale Minotaurus“ in der Fassung von 2012 und versucht, Varoufakis‘ Modell der Weltwirtschaft, den GMÜR, mit dem historisch spezifischen Regime wirtschaftlicher Entwicklung zu verbinden, das man Teilhabekapitali

Ostdeutschland im Schatten gesamtwirtschaftlicher Entwicklung

Autor/en:

Zeitschriftentitel:

Schlagworte:

Jahr:

Joachim Ragnitz wirft die Frage auf, ob die den Ostdeutschen 1990 versprochene und von diesen als selbstverständlich erwartete „Angleichung der Lebensverhältnisse“ in absehbarer Zukunft noch gelingen kann.

Seiten

Wirtschaft abonnieren