G. Meyer, G.Riege, D.Strützel (Hg.): Lebensweise und gesellschaftlicher Umbruch in Ostdeutschland

In der bewegten Zeit des Auf- und Umbruchs in der DDR trafen sich im Herbst 1989 in Jena zum ersten Mal JuristInnen, Literatur- und KulturwissenschaftlerInnen, SoziologInnen, Politik- und WirtschaftswissenschaftlerInnen der Universitäten Tübingen und Jena zu einer gemeinsamen Konferenz. Aus diesem Anlaß entwickelte sich, nicht selbstverständlich, aber auch nicht unerwartet, sehr schnell eine sachliche, kritische und konstruktive Kooperation, aus der der vorliegende Sammelband hervorgegangen ist. Er dokumentiert in vielfältiger Weise jüngste Geschichte.

Schlagworte:

PDF: 4,00 €

Erschienen in
Berliner Debatte 4 | 1992
Sozialwissenschaften in Ostdeutschland - Exempel
112 Seiten

Ähnliche Inhalte