Internationale Konflikte

Es ist keine Abzugsstrategie! Antworten aus dem Einsatzführungskommando

Interview mit Jörg Langer
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

WeltTrends sprach mit Oberstleutnant Jörg Langer, Sprecher für den ISAF-Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan im Presse- und Informationszentrum des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr in Potsdam, der seine Einschätzung über den gegenwärtigen Stand und mögliche Abzugsperspektiven aus Sicht de

Interventionen in Räume des Ausnahmezustands

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Fälle wie Bosnien, Kosovo, Haiti oder Afghanistan haben aufgezeigt, dass sich die moralische Begründung militärischer Interventionen zunehmend in einer Schieflage befindet.

Naher Osten - Ferner Frieden

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
65

In der Zeit des Gaza-Krieges formulierte Daniel Barenboim drei Wünsche für 2009. Erstens sollte die israelische Regierung erkennen, dass der Nahostkonflikt auf militärischem Weg nicht zu lösen ist. Zweitens möge die Hamas erkennen, dass Gewalt ihren Interessen zuwiderläuft und dass Israel Realität ist. Drittens sollte die Welt die historische Einmaligkeit dieses Konflikts erkennen und handeln. In diesem Sinne setzen sich renommierte Autoren mit dem Nahostkonflikt auseinander, sachlich und fair. Sie diskutieren die Geschichte und suchen nach Lösungen für einen Konflikt, der beispiellos...

Afghanistan kontrovers: Erst Aufbau, dann Abzug!

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Außenpolitik kann man nicht auf dem Marktplatz von Goslar machen!“ Dieser Vorwurf war an Gerhard Schröder gerichtet, der dort sein Nein zum Irakkrieg vorgetragen hatte. Die Union tobte. Sie sah das deutsch-amerikanische Verhältnis, vor allem aber ihren Wahlsieg in Gefahr.

Europäische Zeitenwenden

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Der Autor skizziert die europäischen Zeitenwenden vom Ausbruch des Zweiten Weltkrieges über das Wendejahr 1989 bis zur Gegenwart. Dabei werden zentrale Thesen der folgenden Beiträge in diesem Themenschwerpunkt pointiert aufgenommen und diskutiert.

Afghanistan kontrovers: Krieg verantwortungsbewusst beenden!

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Wenn die Existenz der NATO davon abhängt, dass sie den Afghanistankrieg gewinnt, dann steht es schlecht um die NATO. Der Krieg ist militärisch nicht zu gewinnen. Das sagen auch immer mehr NATO- und US-Militärs. Die militärische Lage wird von Jahr zu Jahr dramatisch schlechter.

70 Jahre danach

Nachdenken über den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Aus polnischer Sicht endete der Zweite Weltkrieg erst 1989 mit dem realexistierenden Sozialismus. Der Widerstand gegen die deutsche Aggression ist Teil der polnischen nationalen Mythologie.

Ganz oder gar nicht!

Carl Schmitt und Afghanistan
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Carl Schmitt deckt die Aporie des modernen Völkerrechts auf. Und die bombardierenden Westmächte bewegen sich entgegen moralisierender Beteuerungen unterhalb des humanitären Niveaus des alten Imperialismus. Aktuelles Beispiel: Afghanistan.

Seiten

Internationale Konflikte abonnieren