Kurden

Schachbrett Syrien

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
114

Seit fünf Jahren herrscht Krieg in Syrien und noch immer ist kein Ende in Sicht. Die Strategien der vielen in- und ausländischen Akteure dienen primär den eigenen Interessen und weniger einer Befriedung Syriens. Die Zahlen der Toten und Flüchtenden steigen weiter. Im Thema denken syrische, kurdische und deutsche Autoren über Perspektiven für das arabische Land nach. Bringen UN und Arabische Union eine Lösung? Welche Rolle spielen die Konfessionen? In kurdischen Gebieten werden alternative Staatskonzepte ausprobiert, welche Bedeutung haben sie für Syrien? Und wird es einen Staat Syrien in...

Kurden in Syrien

Der „dritte Weg“ für eine Lösung des Konfliktes

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Lange Zeit wurden in Syrien im Geiste des Panarabismus ethnische und religiöse Zugehörigkeiten negiert. Es ging um eine vermeintliche nationale Einheit aller Araber. Die Kurden als größte ethnische Minderheit des Landes waren davon besonders betroffen.

Der kurdische Knoten

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
101

Das WeltTrends-Heft 101 widmet sich der Kurdenfrage. Während ihre Nachbarschaft in blutigen Kämpfen versinkt und sich staatliche Strukturen in Teilen Syriens und des Irak auflösen, wittern die Kurden die historische Chance, ihren Traum nationaler Selbstbestimmung zu verwirklichen. Im Thema informieren wir über Geschichte und Perspektiven des türkisch-kurdischen Friedensprozesses und geben Einblick in die Sichten kurdischer Akteure. Außerdem: Der Streitplatz zu den aktuellen deutsch-russischen Verwerfungen sowie ein Interview mit Oppositionsführer Gregor Gysi

Die kurdische Frage

Entstehung und Lösungsansätze

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Im Gegensatz zum 20. Jahrhundert, als die Kurden vor allem Objekte regionaler und globaler Politik waren, haben sie erstmals die Kraft entwickelt, ihre Politik selbstbestimmt zu gestalten. Das „antikurdische“ Bündnis zwischen der Türkei, Iran, Irak und Syrien ist aufgehoben.

Der lange Weg zum Frieden

Zu den Gesprächen zwischen der Türkei und der PKK

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Nach mehr als drei Jahrzehnten bewaffneten Konflikts und 23 Jahren bilateraler Friedensbemühungen scheint ein Friedensschluss zwischen PKK und türkischem Staat aussichtsreicher als je zuvor – auch wenn die beiden Verhandlungsparteien bis dahin noch eine Reihe gewaltiger Herausforderungen zu meist

Kurden abonnieren