Die kommunistischen Opfer kommunistischer Herrschaft

Anlässlich des 100. Geburtstags von Walter Janka

Autor/en:

Jahr:

4,00 €

Niemals hat eine politische Bewegung in so kurzer Zeit so viele Menschen in ihren Bann gezogen und so viele Gesellschaften nach ihrem Bilde geformt wie der von W. I. Lenin begründete Parteikommunismus des 20. Jahrhunderts. Und niemals zuvor wurden so viele Anhänger einer solchen Bewegung von deren Führern und ihren Apparaten unterdrückt, verfolgt, eingekerkert und ermordet wie in jener Zeit, die mit dem Stalinismus verbunden wird. Wie Christa Wolf im Herbst 1989 bei der Lesung von Walter Jankas „Schwierigkeiten mit der Wahrheit“ im Deutschen Theater sagte: „Zum ersten Mal wird öffentlich und so radikal wie möglich jenes Grundübel zur Sprache gebracht, aus dem über Jahrzehnte fast alle anderen Übel des Staates DDR hervorgegangen sind: der Stalinismus.“ Die Größe und das Elend des Parteikommunismus sind weltgeschichtlich beispiellos. Er ist von einer einmaligen Tragik geprägt.

Zeitschriftentitel: