WeltTrends

abonnierbar: 
short_name: 
Welttrends
Anzeige in Liste: 
Journal

Griechenland und Russland

Athen setzt auf Annäherung

4 Seiten | Autor: Constantinos Filis

Griechenland soll sich dem EU-Mainstream einer konfrontativen Außenpolitik gegenüber Russland unterordnen; daran knüpft man die Hilfe. Aber mächtige EU-Staaten wie Deutschland haben gute Beziehungen zu Moskau. Sie halten sich ihre Kanäle nach Russland offen und blockieren gleichzeitig die kleineren Staaten. Das verschafft ihnen ein Monopol bei der Gestaltung der europäisch-russischen Beziehungen. Dagegen opponiert Athen.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 111 | 2016
Blackbox Afrika
76 Seiten

Ein altes, wechselvolles Verhältnis

Griechenland und Russland

3 Seiten | Autor: Sergej Birjukow

Als der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras im April 2015 nach Moskau reiste, erwarteten viele Beobachter, dass die Griechen zu einer Art Trojanischem Pferd Moskaus werden. Gewiss, Tsipras und Putin sprachen über Zusammenarbeit. Jedoch fand der erwartete Deal zwischen Athen und Moskau nicht statt. Der Besuch verbesserte die bilateralen Beziehungen und stärkte damit auch die geopolitische Rolle Griechenlands. Somit könnte Athen zu einer Wiederannäherung zwischen Brüssel und Moskau beitragen.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 111 | 2016
Blackbox Afrika
76 Seiten

Nigeria nach dem Regierungswechsel

6 Seiten | Autor: Nkwachukwu Orji

Der Wahlsieg Muhammadu Buharis bei den Präsidentschaftswahlen im Frühjahr 2015 weckte bei vielen Nigerianern die Hoffnung auf einen baldigen Aufschwung. Ein halbes Jahr später ist der anfängliche Zauber einer Skepsis gewichen und die Zweifel, ob Buhari seine Wahlversprechen einlösen kann, werden größer. Aber noch gibt es Hoffnung, dass er die wirtschaftlichen, sozialen und militärischen Probleme lösen wird. Die Zukunft ist ungewiss.

Schlagworte: Nigeria | Regierungswechsel | Buhari

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 111 | 2016
Blackbox Afrika
76 Seiten

Das Sicherheitsdilemma in Westafrika

Chancen multidimensionaler Ansätze

5 Seiten | Autor: Kwesi Aning, Mustapha Abdallah

Das Sicherheitsdilemma in Westafrika stellt Menschen und Staaten der Region vor ernste sicherheitspolitische Herausforderungen. Der Artikel konzentriert sich auf drei miteinander verbundene Bedrohungen: den Terrorismus, transnationale organisierte Kriminalität und den gewaltbereiten Extremismus. Das sich verändernde sicherheitspolitische Umfeld in der Region hat zuletzt wachsende Aufmerksamkeit durch den UN-Sicherheitsrat erfahren, der darin „eine bösartige Bedrohung für den internationalen Frieden und die Sicherheit“ erkannt hat.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 111 | 2016
Blackbox Afrika
76 Seiten

Frauen- und Geschlechterpolitik in Afrika

6 Seiten | Autor: Rita Schäfer

Wenn man die Erfolgsmeldungen der Afrikanischen Union liest, scheinen bereits in etlichen afrikanischen Ländern paradiesische Zustände für Frauen und Mädchen zu herrschen. Sie hatte im Jahr 2010 eine Gender-Dekade ausgerufen, den positiven Entwicklungen im Bildungsbereich stehen jedoch hohe Gewaltraten gegen Frauen und Korruption im Gesundheitsbereich gegenüber. Zahlreiche Beispiele aus dem südlichen, Zentral- und Westafrika zeigen, wie unterschiedlich die Situation auf dem afrikanischen Kontinent bleibt.

Schlagworte: Afrika | Genderpolitik | Bildung

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 111 | 2016
Blackbox Afrika
76 Seiten

Geopolitik und Konflikte im Sahel

Von Kolonialismus und Neokolonialismus

5 Seiten | Autor: Werner Ruf

Durch Militärabkommen, Währungsbindung und Rohstoffabbau hat sich Frankreich Profite und Einfluss in seinen ehemaligen Kolonien in der Sahelzone gesichert. Die USA und China treten zunehmend als Konkurrenten auf. Mit der Ausbeutung steigt auch die Kriminalität. Am Beispiel des Konfliktes in Mali zeigt der Autor, welchen Einfluss die geostrategischen Interessen der großen Mächte in der Region haben.

Schlagworte: Sahelzone | Mali | Konflikt | Rohstoffe

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 111 | 2016
Blackbox Afrika
76 Seiten

Der afrikanische Aufschwung – und seine Schattenseiten

5 Seiten | Autor: Robert Kappel

Zahlreiche Länder Subsahara-Afrikas haben in den vergangenen Jahren einen Boom erlebt. Die politisch instabilen Länder, vor allem jene der Sahelzone, konnten den Anschluss nicht halten. Dennoch sind der Kontinent und die großen Märkte, vor allem in Nigeria, Äthiopien, Südafrika, Angola und Kenia, für Investoren interessant. Der Beitrag bestimmt Entwicklungspotenziale Subsahara-Afrikas, das noch immer asymmetrisch in die Weltwirtschaft eingebunden ist.

Schlagworte: Afrika | Wirtschaft | Aufschwung

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 111 | 2016
Blackbox Afrika
76 Seiten

Die Syrienkrise – eine russische Sicht

4 Seiten | Autor: Vladislav Belov

Mit seinem direkten militärischen Eingreifen in die Syrienkrise hat Russland seine Rolle als wichtiger Akteur in der Region unterstrichen. Das gilt auch für seine aktive Vermittlung in den Wiener Syrienverhandlungen wie auch die positiven Ergebnisse des Moskau-Besuchs von Präsident Hollande im November 2015. Andererseits wirken sich jüngste Handlungen der Türkei erschwerend aus. Analysiert werden die für die russische Politik maßgeblichen Faktoren wie auch die möglichen Folgen für Syrien und die am Konflikt beteiligten Parteien.

Schlagworte: Syrien | Russland | Krieg

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 111 | 2016
Blackbox Afrika
76 Seiten

Deutschland und der Syrienkrieg

3 Seiten | Autor: Alexander Neu

Der Deutsche Bundestag verabschiedete am 4. Dezember 2015 den Antrag der Bundesregierung zur Beteiligung am Syrienkrieg mit dem Titel „Einsatz bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Verhütung und Unterbindung terroristischer Handlungen durch die Terrororganisation IS auf Grundlage von Artikel 51 der Satzung der Vereinten Nationen in Verbindung mit Artikel 42 Absatz 7 des Vertrages über die Europäische Union sowie den Resolutionen 2170 (2014), 2199 (2015), 2249 (2015) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen“.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 111 | 2016
Blackbox Afrika
76 Seiten

Kampfeinsatz in Syrien

Politische, rechtliche und militärische Fragen

3 Seiten | Autor: Hans-Joachim Gießmann

Der Deutsche Bundestag hat mit großer Mehrheit den dritten Kampfeinsatz der Bundeswehr beschlossen. Er folgte damit der Bitte um Beistand für eine Mission, die der französische Präsident François Hollande unter Berufung auf das Selbstverteidigungsrecht gemäß Artikel 51 der VN Charta als „Krieg“ ausgerufen hatte.

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 111 | 2016
Blackbox Afrika
76 Seiten