Russland

Die Putin-Medwedjew-Rochade

12 Seiten | Autor: Johannes Heisig

Die Globalisierung Russlands wird durch Rohstoffexporte und hohe Investitionen des Westens in den russischen Energiesektor vorangetrieben. Gleichzeitig festigt sich ein hybrides politisches System mit sowohl autoritären als auch demokratischen Elementen. Soll Russland ein zuverlässlicher Partner des Westens bleiben, müssen die russischen Interessen sowie die neue außenpolitische Stärke berücksichtigt werden.

Schlagworte: Russland | Außenpolitik | NATO

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 60 | 2008
Russische Moderne
160 Seiten

Holprige Wege in die Moderne

China und Russland

13 Seiten | Autor: Irina Dorogavtseva, Dmitri Trubitsyn

Gegen Ende des Kalten Krieges vollzogen sich sowohl in Russland als auch in China bedeutende gesellschaftliche Veränderungen. Zwei russische Wissenschaftler nähern sich dem Thema aus vergleichender Perspektive. Denn während sich in China nach der Kulturrevolution pragmatische Reformer durchsetzten, hatten in Russland Anti-Modernisierungsbewegungen regen Zulauf. Das chinesische Modell einer kontrollierten Marktöffnung bei Erhalt des Ein-Parteien-Systems wird daher für Russland abgelehnt.

Schlagworte: Russland | China | Transformation

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 60 | 2008
Russische Moderne
160 Seiten

Vom Armenhaus zum gelobten Land?

Zur Regionalentwicklung in Sibirien

10 Seiten | Autor: Sergej V. Birukov

Sibirien ist ein Land, das so viele Gegensätze in sich vereint, wie es Reichtümer in sich birgt. Der sibirische Politologe Sergey Birukov gibt einen Einblick in die soziale Situation in diesem (Groß-)raum und untersucht die Strategien einzelner Regionen, sich den Bedingungen der Globalisierung anzupassen und gleichzeitig einen Lebensraum für die neu entstehende Mittelschicht in Sibirien zu erschließen.

Schlagworte: Russland | Sibirien | Modernisierung

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 60 | 2008
Russische Moderne
160 Seiten

Kalter Krieg auf Probe?

2 Seiten | Autor: Hans J. Gießmann

Kein Zweifel, die russische Reaktion auf den von der georgischen Regierung angeordneten Überfall auf die Hauptstadt Südossetiens war unverhältnismäßig. Dass Moskau zudem die gebotene Gelegenheit benutzte, um eigene Pläne für die Sezession Südossetiens und Abchasiens aus der Schublade zu holen, scheint ebenso unstrittig. Jedoch verdient die Kritik an Russland eine Betrachtung im Detail, vor allem weil sie dort unter Verweis auf doppelte Maßstäbe zurückgewiesen wurde. Nach Konsequenzen ist zu fragen, wenn die Eskalationsspirale wechselseitiger Anfeindungen ihre Fortsetzung findet.

Schlagworte: Russland | Georgien | NATO

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 63 | 2008
Geopolitik Ost
144 Seiten

Krieg in Georgien

Folgen für Russland und die EU

11 Seiten | Autor: Ekaterina Kusnezowa

Der russisch-georgische Krieg stieß auf Ablehnung in der EU. Seitdem kühlen sich die Beziehungen zwischen Moskau und Brüssel ab. Die russische Autorin verfolgt die Stationen dieser Entwicklung. Ihrer Meinung nach haben die europäischen Staaten eine Mitschuld an der Isolation Russlands. Sie befürchtet, dass sich die EU von den postsowjetischen Ländern gegen Russland instrumentalisieren lässt.

Schlagworte: Russland | EU | Georgien | Sicherheitspolitik

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 64 | 2009
Konfliktherd Kaukasus
144 Seiten

Der georgisch-abchasische Konflikt

10 Seiten | Autor: Franz Eder

Georgiens Politik zur Reintegration Abchasiens war zum Scheitern verurteilt. Weil Georgien nicht bereit war, den politischen Führungsanspruch der abchasischen Eliten zu akzeptieren und einer Lösung der Kompetenzverteilungsfrage zwischen Tiflis und Suchumi im Vorfeld einer Reintegration zuzustimmen, ist die aktuelle Situation als logische Folge einer Entwicklung zu betrachten und nicht als Überraschung.

Schlagworte: Abchasien | Georgien | Russland | Sezession

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 64 | 2009
Konfliktherd Kaukasus
144 Seiten

Polen zwischen Deutschland und Russland

7 Seiten | Autor: Beata Wilga, Dariusz Waldziński

Die historischen Erfahrungen belasten die Beziehungen zwischen Polen, Deutschland und Russland. Der Georgienkrieg ebnete jedoch die bisherigen Unterschiede sowohl im Verhalten Deutschlands als auch Polens gegenüber Russland ein und ließ das in Berlin vertretene Konzept „Wandel durch Annäherung“ scheitern. Eine neue deutsche Ostpolitik wird nötig, so die polnischen Autoren.

Schlagworte: Polen | Deutschland | Russland | Geopolitik

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 63 | 2008
Geopolitik Ost
144 Seiten

Osteuropas Zukunft im geopolitischen Dreieck

12 Seiten | Autor: Heinz Timmermann

Die Zukunft Osteuropas entscheidet sich im Spannungsfeld zwischen Russland und der EU. Die dortigen Staaten lösen sich aus der einseitigen Abhängigkeit eines erstarkten und seine Interessen im postsowjetischen Raum verteidigenden Russland. Ob die EU diese Chance in Osteuropa nutzen kann, hängt davon ab, ob sich die Mitgliedstaaten bereitfinden, ihre wirtschaftlichen und geopolitischen Interessen in der Region gemeinsam zu verfolgen.

Schlagworte: EU | Russland | Osteuropa | Geopolitik

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 63 | 2008
Geopolitik Ost
144 Seiten

Unsettled

The New Eastern Europe and the West after the Russian-Georgian Conflict

9 Seiten | Autor: Daniel S. Hamilton

Russia’s invasion of Georgia questions basic assumptions of post-Cold War Western policy. Moscow employed a disproportionate use of force against a weaker democratic neighbor. Through a series of provocations Moscow sought to incite Georgia into rash measures, and Tbilisi unfortunately obliged through military action. Long before the shooting began, the Kremlin had been deliberately supporting secessionists in the Georgian provinces of Abkhazia, Ajaria and South Ossetia, arming their forces and even granting Russian citizenship to people who were citizens of Georgia. These efforts intensified after Georgia’s Rose Revolution and the development of a democratic government. Russia’s goals extend far beyond protection and recognition of Abkhazia or South Ossetia. The Kremlin seeks to extend its own sphere of influence through the southern Caucasus; blunt Western efforts to develop alternative energy supply lines that would reduce dependence on Russia; destroy Georgia’s military infrastructure; and oust Mikheil Saakashvili as the freely elected President of Georgia. Russian President Dmitri Medvedev has publicly questioned Georgia’s future as a sovereign country.

Schlagworte: USA | Russland | Osteuropa | Georgien | Geopolitik

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 63 | 2008
Geopolitik Ost
144 Seiten

Barriere oder Brücke?

Polen aus russischer Sicht

14 Seiten | Autor: Vladislav V. Savin, Sergej Birukov

Ausgehend von der Geschichte der polnisch-russischen Beziehungen analysieren die Autoren die Geopolitik Polens gegenüber Russland und Deutschland. Dabei werden anhand geopolitischer Studien russischer Wissenschaftler die Interessen Polens kritisch beurteilt. Die daraus entwickelten Konzepte zeigen, wie Polen von einer geopolitischen „Barriere“ zu einer „Brücke“ zwischen Europa und Russland werden könnte.

Schlagworte: Polen | Russland | Deutschland | Geopolitik

PDF: 0,00 €

Erschienen in
Welttrends 63 | 2008
Geopolitik Ost
144 Seiten