Russland

Neutrale Ukraine – warum eigentlich nicht?

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Nachdem die Krise um die Ukraine im Februar 2014 in eine gewaltförmige Auseinandersetzung eskaliert war, hatte der Sicherheitsberater des ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter, Zbigniew Brzezinski, im April 2014 erstmalig von der Möglichkeit einer „Finnlandisierung“ der Ukraine gesprochen.1 Er s

Für Abrüstung einsetzen – in guten wie in schlechten Zeiten

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Nukleare Drohgebärden sind 25 Jahre nach Ende des Kalten Krieges nach Europa zurückgekehrt: Sowohl Russland als auch die NATO üben sich wieder in nuklearen Muskelspielen und diskutieren offen über eine erneute Aufrüstungsspirale, eine Einigung über eine atomwaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren

Failing State Ukraine? – It’s the enemy, stupid!

Die Inszenierung des Ukrainekonflikts als Kalter Krieg

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Ukraine, in den fast 25 Jahren Unabhängigkeit von Oligarchengruppen fast zugrunde gerichtet, mutierte nach den Maidan-Ereignissen zum failing state. Sowohl der Westen als auch Russland inszenieren die ukrainische Krise als neuen Kalten Krieg.

Die ukrainische Krise

Ausweg aus der Sackgasse oder nächste Runde der Konfrontation?

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Der ehemalige, 2010 gewählte Präsident Viktor Janukowitsch versuchte, eine Machtvertikale nach dem Beispiel Russlands zu errichten. Im Laufe seiner Regierungszeit manövrierte er hartnäckig zwischen Russland, der EU und den USA und geriet schließlich in eine politische Sackgasse.

Seiten

Russland abonnieren