Spanien

Stimmung für einen Machtwechsel?

Die spanischen Regional- und Kommunalwahlen

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Am 24. Mai wurden in 13 von 17 spanischen Regionen die Regionalparlamente und im ganzen Land neue Stadträte und Gemeindevertretungen gewählt. Die Regional- und Kommunalwahlen haben einem politischen Erdbeben gleich die Machtverhältnisse in der Mehrzahl der Kommunen und Regionen verändert.

Einheit versus „Recht zu entscheiden“

Unabhängigkeit Kataloniens aus Sicht der Zentralregierung

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die spanische Regierung hat sich in den vergangenen Monaten für einen offenen Dialog mit der katalanischen Regierung ausgesprochen. Laut eigenen Angaben steht Ministerpräsident Rajoy ergebnisoffenen Verhandlungen positiv gegenüber.

Postdiktatorische Räume

Zeitschrift:

zusammengestellt von:

Heftnummer: 
2

Im Sommer 2012 debattierte das Madrider Abgeordnetenhaus einen Antrag der Partei Izquierda Unida (IU, Vereinigte Linke) über die Schaffung eines Museo de la Memoría Democrática (Museum der demokratischen Erinnerung) in der spanischen Hauptstadt. Die Realisierung dieses Museums, welches u.a. den Opfern des Franquismus gewidmet sein sollte, wurde mit den Gegenstimmen der rechtskonservativen Partido Popular (PP, Volkspartei) mit der Begründung abgelehnt, dass “nach vorne geschaut werden [müsse] anstatt die Spanier zu spalten, alte Wunden aufzureißen, die Geschichte zu verzerren, und damit den...

Spanien – Zerfall in der Krise?

Autor/en:

Schlagworte:

Jahr:

Die gegenwärtige Wirtschafts- und Schuldenkrise hat erhebliche Auswirkungen auf das spanische Staatsmodell. Zum einen verstärken sich im Zuge von Strukturreformen und zur Haushaltskonsolidierung Zentralisierungstendenzen.

Die Verschwundenen des Spanischen Bürgerkriegs

Zwischen globalen Normen und lokalen Erinnerungsdiskursen
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Debatte um die Verschwundenen des Spanischen Bürgerkriegs ist lange nicht beendet. Auch nach der Transition des Landes bleiben etliche Fragen offen und der Staat trägt wenig zu ihrer Aufklärung bei. Die Autorin befasst sich intensiv mit der lokalen Erinnerungskultur Spaniens.

Spanien abonnieren