Friedens- und Konfliktforschung

Endlos und vergessen

Der Krieg in Somalia

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Somalia steht für Flüchtlingselend, brutale Repression und das Scheitern internationaler Missionen. Der Beitrag beschreibt die brutale Gewalt und die Bürgerkriegsökonomie, angefangen vom Bananen- und Drogenhandel bis zur Piraterie und Rolle des Westens, speziell der USA.

Krieg und Frieden am Horn von Afrika

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Arm, voller Gewalt, chronisch instabil – das Horn von Afrika zählt zu den unterentwickelten und konfliktträchtigsten Gegenden der Welt. Regionalen Akteuren misslingt die Befriedung ebenso wie den Intervenierenden der internationalen Gemeinschaft.

Jenseits unserer Wahrnehmung

Die vergessenen Konflikte
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Gegenwärtig toben an die 40 Kriege und bewaffnete Konflikte in der Welt. Die meisten dieser Krisenherde spielen in den Medien eine untergeordnete Rolle und sind der öffentlichen Wahrnehmung entrückt: Sie werden vergessen.

Forschen für den Frieden

Interview mit Michael Brzoska
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

WeltTrends sprach mit Michael Brzoska, dem neuen Vorsitzenden der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF) über den Anspruch und die Möglichkeiten der Stiftung, das Verhältnis von Politik und Wissenschaft, die Position der Friedensforschung im außenpolitischen Diskurs und das Nischendasein zivi

Der Tschad

Eine afrikanische Gewaltgeschichte
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Der Tschad wird seit seiner Unabhängigkeit von gewaltsamen Konflikten heimgesucht. Als Ursachen der jüngsten Gewalteskalation werden der benachbarte Darfurkonflikt, Ethnizität oder die Erdölförderung ausgemacht.

Sri Lanka

„Siegfrieden“ und wie weiter?

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Zwischen 1983 und 2009 kam Sri Lanka nicht zur Ruhe: Ethnische Konflikte, widerstreitende Nationalismen, Sezessionsbestrebungen der tamilischen Minderheit und zunehmende autoritäre Tendenzen führten in dem Inselstaat bislang zu vier Kriegen, die stets nur für kurze Frist von Phasen des Waffenstil

Auf der Intensivstation

Ist der Atomwaffensperrvertrag noch zu retten?
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Der Patient Atomwaffensperrvertrag ist in einem kritischen Zustand. Die Weiterverbreitung von Nuklearwaffen, die er ursprünglich verhindern sollte, nahm in den letzten Jahrzehnten sogar zu.

Modell für eine konkrete Friedenspolitik?

Zehn Jahre Ottawa-Abkommen zu Antipersonenminen

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Ottawa macht Mut, nichts scheint unmöglich. Es hat gezeigt, dass, wenn mandatierte Institutionen versagen, andere gesellschaftliche Formen deren Mandat erfüllen können. Das Ottawa-Abkommen steht noch in der Tradition klassischer Rüstungskontrolle und der Genfer Konventionen.

Seiten

Friedens- und Konfliktforschung abonnieren