Wahlen

Die Illusion politischer Stabilität

Japan nach der Oberhauswahl

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Bei den Unterhauswahlen in Japan hatte vor gut einem halben Jahr die konservative Liberaldemokratische Partei (LDP) durcheinen Erdrutschsieg die Regierung zurückerobert. Diesen Sommererfolgten die Wahlen zur zweiten Parlamentskammer, dem japanischen Oberhaus.

Die Bürgerrevolution geht in die dritte Runde

Nach den Wahlen in Ecuador

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Im Frühjahr dieses Jahres gewann der amtierende Präsident Ecuadors Rafael Correa zum dritten Mal die Wahlen. Nun will er seine „Bürgerrevolution“ erfolgreich zu Ende führen.

Zwischen nationalen und regionalen Interessen

Indiens Parteien im Vorfeld der Wahlen

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Indiens Politik wird seit Jahren durch eine zunehmende Regionalisierung geprägt. Damit nimmt auch die Orientierung der politischen Kräfte an nationalen Werten und Lösungen ab. 2009 kamen die beiden größten nationalen Parteien auf weniger als 50 Prozent der Wählerstimmen.

Konservative Präsidentin, gespaltene Gesellschaft

Südkorea nach der Wahl
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Präsidentschaftswahl in Südkorea hat tiefe Gräben in der Gesellschaft sichtbar gemacht. Zwar war das Ergebnis denkbar knapp, da sich die Kandidaten im Wahlkampf thematisch kaum voneinander absetzen konnten.

„Four More Years“

Reihe:

Autor/en:

Nummer: 
9

Obamas (erneuter) Sieg markiert die politischen Wandlungen in der multiethnischen Gesellschaft der Vereinigten Staaten. Zugleich wirken sich diese Veränderungen auf die außenpolitische Position der übriggebliebenen Supermacht USA aus. In der Publikation analysieren Experten aus Deutschland und den USA diese Auswirkungen und insbesondere die Folgen für Europa - brandaktuell und auf den Punkt.

Wahlen im Schatten des organisierten Verbrechens

Mexiko zwischen State Capture und Staatsversagen
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Kurz vor der Wahl am 1. Juli steht Mexiko vor großen Turbulenzen: Parteien beschuldigen sich gegenseitig, Mitglieder oder -läufer der organisierten Kriminalität zu sein.

Island und die Europäische Union

Mehr als eine Affäre?

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

2008 wurde Island zum Symbol der globalen Finanzkrise. Das isländische Bankensystem war zusammengebrochen, fast wäre ein Staatsbankrott gefolgt. Diese Schreckensmeldungen hatten dem Land und seiner Politik zu trauriger Berühmtheit verholfen. Das politische System wurde reformiert.

Terra incognita?

Das Afrika des François Hollande

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Drei Faktoren bedingen die franko-afrikanischen Beziehungen: die exklusive, parlamentarisch unkontrollierte Machtfülle französischer Präsidenten; eine Militärpolitik, die Stabilität in erster Linie als Wahrung des Status quo begreift und – last, but not least – eine halbherzige Unterstützung demo

Seiten

Wahlen abonnieren