Syrien

Kurden in Syrien

Der „dritte Weg“ für eine Lösung des Konfliktes

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Lange Zeit wurden in Syrien im Geiste des Panarabismus ethnische und religiöse Zugehörigkeiten negiert. Es ging um eine vermeintliche nationale Einheit aller Araber. Die Kurden als größte ethnische Minderheit des Landes waren davon besonders betroffen.

Der „Islamische Staat“ – eine Schöpfung der USA?

Autor/en:

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die bewaffnete Opposition in Syrien, darunter auch Dschihadisten aus dem Irak und Libyen, erhielt frühzeitig massive finanzielle Unterstützung aus den sunnitischen Golfstaaten und dem Westen, um das säkulare, mit dem Iran verbündete Assad-Regime zu stürzen.

Die kurdische Frage

Entstehung und Lösungsansätze

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Im Gegensatz zum 20. Jahrhundert, als die Kurden vor allem Objekte regionaler und globaler Politik waren, haben sie erstmals die Kraft entwickelt, ihre Politik selbstbestimmt zu gestalten. Das „antikurdische“ Bündnis zwischen der Türkei, Iran, Irak und Syrien ist aufgehoben.

Abrüstung im Bürgerkrieg

Zur Beseitigung der syrischen Chemiewaffen

Autor/en:

Zeitschriftentitel:

Schlagworte:

Jahr:

Die Anwendung chemischer Waffen im syrischen Bürgerkrieg setzte Entwicklungen in Gang, die in der Geschichte der Abrüstung ohne Beispiel sind: Abrüstungsschritte sind selbst unter äußerst komplizierten Bedingungen möglich, sofern der politische Wille vorhanden ist und sich der Sicherheitsrat auf

IS-Kalifat

Zivilisatorische Herausforderung und sicherheitspolitische Bedrohung

Autor/en:

Schlagworte:

Jahr:

Möglicherweise wird der Juni 2014 dereinst als das schicksalhafteste Datum bei der Neuausrichtung der im Umbruch befindlichen nah- und mittelöstlichen Ordnung anzusehen sein. Denn mit ihrem am 9.

Seiten

Syrien abonnieren