Sicherheitspolitik

NATO in der Sinnkrise

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
68

Abschaffen oder reformieren? Die Zeit für die “alte” NATO ist abgelaufen. Ob ihr ein strategischer Relaunch im 21. Jahrhundert gelingt oder sie in den Bergen Afghanistans allmählich zerbröselt: Das ist noch offen. Sicher ist jedoch: Es bedarf der Debatte über die Zukunft dieser politisch-militärischen Organisation, von den Bürgern in allen NATO-Ländern und so auch hier. Afghanistan, Abrüstung und Afrika sind weitere Themen dieses Heftes, das erneut zeigt, dass WeltTrends eine solide Plattform für streitbare Diskussionen um die deutsche Außenpolitik ist.

Konfliktherd Kaukasus

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
64

Im Kaukasus brodelt es. Ein gefährliches Gemisch aus rivalisierenden Eliten, ethnischer Vielfalt, wirtschaftlicher Unterentwicklung, Ressourcenreichtum und auch noch ausländischen Interessen macht diese Region so instabil und konfliktträchtig. Die Rolle der Mythen und Legenden, die die Gewalt begründen, Abchasien und Nagorny-Karabach, Russlands Politik und deutsche Interessen - das sind die Themen dieses Heftes.

Europäische Union als globale Macht

Plädoyer für eine wertbestimmte interregionale Ordnungsmacht

Schlagworte:

Jahr:

Viele betrachten die EU als einen behäbigen Koloss, den widerstreitende Interessen lähmen. Der Autor weist die Kritiker jedoch in ihre Schranken. In seinem flammenden Plädoyer für die EU veranschaulicht er ihre positive Wirkung nach außen.

Bundesregierung mit Tunnelblick

Autor/en:

Schlagworte:

Jahr:

Dass die Große Koalition die Kontinuität deutscher Außenpolitik fortsetzt, ist für den Autor, verteidigunspolitischer Sprecher von DIE LINKE, ein Zeichen der Stagnation, sogar des Versagens. Er wirft der Bundesregierung Einfallslosigkeit, mangelndes Engagement und kalte Interessenpolitik vor.

Institution im Wandel

Thesen zur Nato
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Internationale Institutionen haben Stabilität und Beharrungsvermögen. Sie erfüllen Funktionen und suchen aus ihrer Eigendynamik, sich an veränderte Rahmenbedingungen anzupassen. Das gilt auch für die NATO nach dem Ende der bipolaren Blockkonfrontation.

Zwischen Konkurrenz und Kooperation

Europas Rüstung kostet Geld und Vernunft

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

NATO-Streitkräfte sind weltweit im Einsatz. Dazu benötigen sie Material und die Industrie könnte sich eigentlich freuen. Doch der Markt für Rüstungsgüter aller Art ist kleiner geworden.

Change?

Zur Präsidentschaft von Barack Obama

Autor/en:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Wie beständig ist der Mythos „Barack Obama“? Klar ist: Der neue Präsident tritt ein schweres Erbe an. Herausforderungen wie die Wirtschaftskrise, schwierige außen- und sicherheitspolitische Gegebenheiten und die Beziehungen zu Russland warten auf ihn.

Seiten

Sicherheitspolitik abonnieren