Gesellschaft

Der Osten auf dem Weg nach Europa

Zeitschrift:

zusammengestellt von:

Heftnummer: 
5

<p>Die Utopie einer sozialistisch-kommunistischen Wirtschafts- und Weltordnung ist zusammengebrochen, der die Nachkriegszeit dominierende Ost-West-Gegensatz löst sich auf und wirkt dennoch im politischen Leben Europas nach. Der gescheiterte Putsch in der Sowjetunion belegt dies. Konservative Militärs, Sicherheits- und Parteiapparat sahen als letzte Chance gegenüber der sich demokratisierenden Gesellschaft und der neuen Souveränität der ehemaligen Sowjetrepubliken nur noch den aussichtslosen Staatsstreich zur Wiedererlangung alter diktatorischer Macht. Der Wille zu Freiheit,...

Moderne versus Postmoderne

Zeitschrift:

zusammengestellt von:

Heftnummer: 
4

<p>Während ich diese Gedanken niederzuschreiben beginne, überfällt mich ein Wort: „Rechenschaft“. Gewiß ein vertrautes Wort unserer alltäglichen Sprache. Aber warum meldet es sich gerade hier und jetzt? Sicher: Wir geben ständig Rechenschaft - den Behörden, den Kollegen, unseren Frauen oder Männern. Noch im Trivialfilm muß einer, bevor er einen anderen umlegt, selbstrechtfertigend sagen, er habe eine Rechnung mit ihm zu begleichen. Rechenschaft überall in dieser Weit - in dieser modernen Weit. Heidegger hat solche Rechenschaftslegung, .solches "rationem reddere" das Prinzip...

Nachdenken über Entwicklungswege. Gesellschaftsalternativen zwischen Kommandowirtschaft und Schuldenkrise

Zeitschrift:

zusammengestellt von:

Heftnummer: 
4

<p>Für viele, die in einem proklamierten „Sozialismus“, der allein schon dadurch Gesellschaftsalternative sein sollte und als solche vorzeigbar war, weil es gelungen war, ihn zeitweilig real zu etablieren, eine Chance sahen, wie auch immer die Negativa der kapitalistischen Ausprägungsform der im Austausch realisierten menschlichen Gesellschaftlichkeit zu überwinden, war es ein tiefer weltanschaulicher Schock, als im Ergebnis der Wende im Oktober und November 1989 das stalinistische Herrschaftsprinzip in seinem Wesen für alle sichtbar öffentlich unwiderruflich zur Schau gestellt war....

Seiten

Gesellschaft abonnieren