USA

Der Nuklear-Deal mit Iran und seine möglichen Folgen

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

In Wien wurde am 14. Juli 2015 ein historischer Kompromiss zum iranischen Atomprogramm erreicht. Die Vereinbarung stärkt nicht nur das Regime der Nichtverbreitung von Kernwaffen, sie wird auch Auswirkungen für die unmittelbare Region und darüber hinaus haben.

David besiegt Goliath

Vor 40 Jahren endete der Vietnamkrieg
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Unter den Präsidenten Eisenhower und Kennedy hatten die USA in den 1950er- und 1960er-Jahren wirtschaftliche und militärische Hilfe an Südvietnam geleistet, aber US-amerikanische Soldaten waren nicht in Kampfeinsätze gegen die kommunistische Infiltration Nordvietnams verwickelt.

Wende in der Klimapolitik?

Obamas Umweltoffensive

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Spät, aber doch noch. US-Präsident Barack Obama hat seit einigen Monaten die Endoffensive zur Rettung seiner Amtszeit für die Geschichtsbücher gestartet. Darunter sind für US-Maßstäbe starke Maßnahmen in der Umweltfrage. „Wir haben nur ein Zuhause, einen Planeten.

Wachsendes Selbstbewusstsein im Süden

Zum 3. Lateinamerika-Karibik-Gipfel in Costa Rica
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Anfang Januar 2015 trafen sich die Staats- und Regierungschefs der Karibik und Sudamerikas in Costa Rica zum 3. Gipfel der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (Comunidad de Estados Latinoamericanos y Caribenos, CELAC).

Die USA und WIR

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
95

Appelle an die Erneuerung der transatlantischen Partnerschaft erklingen zurzeit regelmäßig. Sicherlich wird dies auch der basso continuo bei der Visite der Kanzlerin in Washington. Aber jenseits von Wünschen gibt es in der Politik Interessen. Das gilt auch für die Beziehungen zwischen den USA und Deutschland. Der Supermacht im Abschwung steht die aufsteigende geoökonomische Macht mit globalen Interessen gegenüber. Im Thema diskutieren wir dieses Verhältnis aus unterschiedlichen Perspektiven. Weiterhin geht es um die Ukrainekrise, um China sowie um russische Interessen in Afghanistan.

Neuaufteilung der Welt?

Zum transatlantischen Freihandelsabkommen

Autor/en:

Zeitschriftentitel:

Schlagworte:

Jahr:

Derzeit wird unser Planet von einem Netz neuer bilateraler Handelsverträge umspannt. Treibende Kräfte sind die alten Wirtschaftsmächte EU und USA. Aber auch neue Akteure in der Weltwirtschaft des 21. Jahrhunderts wie China oder Indien sind dabei.

Seiten

USA abonnieren