Krieg

Neuordnung des Nahen Ostens?

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
124

Europa und der Nahe Osten sind seit Jahrhunderten aufs Engste verflochten – ökonomisch, politisch und kulturell. Das koloniale Erbe wirkt bis heute nach. Vor 100 Jahren teilten europäische Mächte das Osmanische Reich auf und schufen jene Grenzen, die heute immer mehr zur Disposition stehen. Das WeltTrends-Heft Nr. 124 diskutiert das spannungsvolle Verhältnis zwischen den beiden Nachbarregionen. Dabei geht es u.a. um einen Paradigmenwechsel in der Nachbarschaftspolitik, um das Ende der „orientalischen Frage“, die Mitverantwortung Europas im Syrienkrieg und um eine an Interessen orientierte...

Schachbrett Syrien

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
114

Seit fünf Jahren herrscht Krieg in Syrien und noch immer ist kein Ende in Sicht. Die Strategien der vielen in- und ausländischen Akteure dienen primär den eigenen Interessen und weniger einer Befriedung Syriens. Die Zahlen der Toten und Flüchtenden steigen weiter. Im Thema denken syrische, kurdische und deutsche Autoren über Perspektiven für das arabische Land nach. Bringen UN und Arabische Union eine Lösung? Welche Rolle spielen die Konfessionen? In kurdischen Gebieten werden alternative Staatskonzepte ausprobiert, welche Bedeutung haben sie für Syrien? Und wird es einen Staat Syrien in...

Jemen: Ein vergessener Krieg

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Nur wer akribisch die Pressemitteilungen nach Jemen durchforstet, dem dürfte die Nachricht aufgefallen sein, dass am 8. Oktober 2016 saudische Raketen in die größte öffentliche Halle in Sanaa eingeschlagen waren. Mehrere Tausend Personen fasst die Halle, sie war an dem Nachmittag voll besetzt.

Sicherheitspolitische Realitäten

Eine Antwort auf Gunther Hellmann und Reinhard Wolf
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Am 11. Dezember 2014 erschien im Tagesspiegel der Gegenaufruf von über 100 deutschsprachigen Osteuropaexperten („Friedenssicherung statt Expansionsbelohnung“) zum eine Woche zuvor publizierten Appell von 60 prominenten Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur.

Seiten

Krieg abonnieren