Griechenland

Ein altes, wechselvolles Verhältnis

Griechenland und Russland

Autor/en:

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Als der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras im April 2015 nach Moskau reiste, erwarteten viele Beobachter, dass die Griechen zu einer Art Trojanischem Pferd Moskaus werden. Gewiss, Tsipras und Putin sprachen über Zusammenarbeit.

Athen auf neuem Kurs?

Zeitschrift:

Herausgeber:

Heftnummer: 
103

Bei den endlosen Debatten um einen „Grexit“ bleibt die außen- und sicherheitspolitische Dimension völlig außen vor. Im Thema zeigen wir, dass Griechenland sich als Brücke zwischen Ost und West verstand und heute aufgrund seiner guten Beziehungen zu den Staaten auf dem Balkan und im Nahen Osten zu einer Schlüsselfigur in Südosteuropa und im östlichen Mittelmeerraum werden kann. In der Historie geht es um den griechisch-deutschen Neustart nach 1945 und auf dem Streitplatz wird die Debatte zur Ukrainekrise fortgesetzt. Das Heft schließt mit einem Kommentar von Matthias Platzeck zum 70....

Wir sind für Europa!

Interview mit dem stellvertretenden griechischen Außenminister für internationale Wirtschaftsbeziehungen, Euklid Tsakalotos (Syriza)
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Die Ukrainekrise sowie die Sanktionen gegen Russland sind von großer Bedeutung nicht nur für die EU-Außenpolitik, sondern auch für Deutschland, Polen und die baltischen Staaten. Wie verhält sich Griechenland in diesem Kontext und wie könnte Griechenland zur Bewältigung der Krise beitragen?

Griechenlands neue Außenpolitik und die griechisch-türkischen Beziehungen

gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Wohin steuert Griechenland außenpolitisch unter der neuen Regierung Tsipras? Die Kritik Griechenlands an der weiteren Verschärfung der EU-Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland im Kontext der Ukrainekrise wirft die Frage auf, ob Griechenland beabsichtigt, den „Westen“ zu verlassen.

Außenpolitik einer europäischen Provinz?

Griechische Außenpolitik seit der Finanzkrise
gehört zu Heft: 

Schlagworte:

Jahr:

Der Beitritt zur EWG hatte aus griechischer Sicht ausschließlich positive Konsequenzen. In den folgenden Jahren verschmolzen die außenpolitischen Ziele Griechenlands mit denen der EU. Die Finanzkrise markierte einen Bruch in diesem Verhältnis.

Seiten

Griechenland abonnieren