Martin kontra Mohammed

Die Reformation und der Islam

Autor/en:

Jahr:

1,80 €

Martin Luther wetterte nicht nur gegen den „Antichristen“ im Vatikan und dessen „Hure Babylon“, die katholische Kirche. Der Reformator echauffierte sich auch über „des Teueffels diener“, wie er die osmanischen Türken nannte, die im 16. Jahrhundert mit ihren Heerscharen das christliche Abendland bedrohten. Er polemisierte scharf gegen den Islam, aber setzte sich für die Verbreitung eines ins Deutsche übertragenen Korans ein. Von einem „Dialog der Religionen“ hielt der trutzige Theologe wenig.

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: