Engagement für den Süden

Evangelische Kirchen und Entwicklung
1,80 €

Die Reformation war von Anfang an eng mit der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung verbunden – allerdings über Jahrhunderte nur im Nahbereich der Ortsgemeinde. Die beiden Säulen christlicher Weltverantwortung – die Diakonie für das Inland und die Mission für das Ausland – entstanden im 19. Jahrhundert. Davon ausgehend wurde in der Nachkriegszeit die kirchliche Entwicklungsarbeit gegründet, deren Hauptakteur heute das Werk Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst ist.

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: