Bleibt alles beim Alten?

Zu den Wahlen in Ecuador

Autor/en:

Jahr:

3,00 €

Aus den Stichwahlen vom 2. April ging der frühere Vizepräsident Lenín Voltaire Moreno als neuer Regierungschef und Staatsoberhaupt von Ecuador hervor. Er steht für den eingeschlagenen Weg der Bürgerrevolution seines Vorgängers Rafael Correa und der Bewegung Alianza País (AP). Doch das Land ist stark gespalten und der Gegenwind aus der gesamten Region Südamerika nimmt zu.

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: