Die Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Deutschland im fossilen Energiesektor

1,80 €

Aserbaidschan erlangte 1991 zum zweiten Mal in seiner Geschichte die Unabhängigkeit. Deutschland war unter den ersten Staaten, die das Land diplomatisch anerkannten, und gehört mittlerweile zu den wichtigsten Handelspartnern der südkaukasischen Republik. Die Zusammenarbeit im fossilen Energiesektor hat sich nach einem verspäteten Start kontinuierlich entwickelt. Aserbaidschan ist mittlerweile zum achtgrößten Rohöllieferanten Deutschlands aufgestiegen und soll ab 2019 mithilfe des südlichen Gaskorridors zur deutschen Erdgasversorgung beitragen.

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: