Der afrikanische Aufschwung – und seine Schattenseiten

Autor/en:

Jahr:

1,80 €

Zahlreiche Länder Subsahara-Afrikas haben in den vergangenen Jahren einen Boom erlebt. Die politisch instabilen Länder, vor allem jene der Sahelzone, konnten den Anschluss nicht halten. Dennoch sind der Kontinent und die großen Märkte, vor allem in Nigeria, Äthiopien, Südafrika, Angola und Kenia, für Investoren interessant. Der Beitrag bestimmt Entwicklungspotenziale Subsahara-Afrikas, das noch immer asymmetrisch in die Weltwirtschaft eingebunden ist.

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: