Demokratischer Frühling in Tunesien

Replik zur Ausgabe „Arabische Brüche“

Autor/en:

Jahr:

3,00 €

Der berühmte tunesische Dichter Aboul Kacem Chebbi (1909-1934) hat gesungen: „Wenn eines Tages das Volk leben will, kommt das Schicksal nicht umhin, zu antworten.“ Auf seine Dichtkunst antworten die Tunesier heute mit der Revolution der Freiheit und der Würde. Die Jasmin-Revolution stellt zweifellos eine historische Wende für Tunesien dar. Nach einigen heroischen Kampftagen, ohne Furcht vor Repression und ohne ideologische Inflation, haben Tunesier mit allen sozialen Hintergründen – aber vor allem jungen Leute – eine brutale, korrupte, für ein kulturreiches Land beschämende Diktatur gestürzt. Die Jasmin-Revolution hat den Weg für eine strahlende Zukunft in Tunesien und in der Region frei gemacht. Die tunesische Revolution führte zum Arabischen Frühling. Die Forderung des tunesischen Volkes nach Demokratie, Freiheit und Würde ist weiteren Völkern der Region zur Inspirationsquelle geworden, die sich somit trauten, ihre berechtigten Forderungen zum Ausdruck zu bringen.