Eine Gesellschaftsstruktur am Rande der Vorstellbarkeit: das Borg-Kollektiv

Autor/en:

Jahr:

1,80 €

Das Borg-Kollektiv stellt, als Dystopie im Rahmen der Science-Fiction-Reihe Star Trek, eine extreme Gesellschaftsform dar, die durch das Auslöschen oder massive Unterdrücken jedweder Individualität gekennzeichnet ist. Als Kollektiv mit vollkommener Gleichschaltung aller Mitglieder agieren sie wie eine einzige Lebensform. Dieser Artikel widmet sich der ausführlichen Analyse dieser Gesellschafts- und Organisationsform am Rande der Vorstellbarkeit.

Zeitschriftentitel:

gehört zu Heft: