Freies Kinderspiel in der Stadt – ein blinder Fleck in Forschung, Politik und Stadtentwicklung

9 Seiten | Autor: Christiane Richard-Elsner

In ihrem Diskussionsbeitrag geht Christiane Richard-Elsner von der Beobachtung aus, dass Kinder heute nicht mehr draußen spielen. Sie plädiert dafür, das freie, unreglementierte Kinderspiel im städtischen Raum zu fördern und zugleich in der sozialwissenschaftlichen Forschung stärker zu berücksichtigen.

Schlagworte:

PDF: 4,00 €

Erschienen in
Berliner Debatte 3 | 2014
Stadtkindheit – Aufwachsen in urbanen Räumen
161 Seiten

Ähnliche Inhalte